Aktuelle Mitteilungen

Gemeinsames Positionspapier ENFIT- BVLK

Die Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit auf allen Stufen der Supply Chain - Lebensmittel beim Transport zuverlässig vor Kontamination, Manipulationen oder Sabotage schützen.

weiterlesen

Pferdefleisch-Betrug: Ermittler decken erneut EU-weites Netzwerk auf

Bei der Operation "Yucatán", die auf den illegalen Verkauf von für den Verzehr ungeeignetem Pferdefleisch abzielte, wurde mehr als eine halbe Tonne nicht zurückverfolgbares Fleisch beschlagnahmt, heißt es in einer Erklärung von Europol.

weiterlesen

Acrylamid in Gemüsechips und geschwärzten Oliven

Bei Acrylamid kann eine krebserregende und erbgutschädigende Wirkung nicht ausgeschlossen werden. Es entsteht beim Backen, Braten und Frittieren von Lebensmitteln. Bei amtlichen Untersuchungen wiesen Gemüsechips und geschwärzte Oliven höhere Mengen an Acrylamid auf.

weiterlesen

Wirkung von Mikroplastik in Lebensmitteln

Mikroplastik ist mehr als ein Umweltproblem, da die winzigen Teilchen auch in die menschliche Nahrungskette gelangen können. Immer mehr Verbraucher und Verbraucherinnen sind besorgt, hat der aktuelle Verbrauchermonitor des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) bestätigt. Trotz weiterem Forschungsbedarf wird nach jetzigem Kenntnisstand aber nicht von einem Gesundheitsrisiko durch Mikroplastik im Essen ausgegangen.

weiterlesen

Abgepackte Salate häufig mit Krankheitskeimen belastet

Für das amtliche Zoonosen-Monitoring wurden 2021 über 400 Proben von Feldsalat, Rucola und Pflücksalat in Fertigpackungen untersucht. In fast jeder zweiten Probe (46,7 %) wurden sogenannte präsumtive Bacillus cereus nachgewiesen, welche bei hohen Keimzahlen zu Erbrechen und Durchfall führen können.

weiterlesen

Europäische Neuregelung des Verpackungsrechts: Augenmaß und Realismus walten lassen

Der gestern von der EU-Kommission veröffentlichte Entwurf einer EU-Verpackungsverordnung zielt darauf ab, die Anforderungen an Verpackungen und ihre Verwertung zukünftig unmittelbar zu regeln. In einer ersten Bewertung beurteilt die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) dieses Vorhaben grundsätzlich positiv.

weiterlesen

Krankmachende Keime in Rinderhackfleisch

Bei amtlichen Untersuchungen von Rinderhackfleisch wurden potentiell krankmachende Keime gefunden. 6,7 % der Proben enthielten STEC-Bakterien, 21,5 % Listerien (Listeria monocytogenes). Empfindlichen Verbrauchergruppen...

weiterlesen

Jahresbericht zum Mehrjährigen Nationalen Kontrollplan (MNKP) - Daten zur Lebensmittelüberwachung 2021

Mit dem Inkrafttreten der Kontrollverordnung (EU) 2017/625 (OCR) wurden die Inhalte der Jahresberichte für alle Mitgliedstaaten harmonisiert und deren Aufbau durch die Musterformulare gemäß Durchführungsverordnung (EU) 2019/723 vereinheitlicht. Seit dem Berichtsjahr 2020 wurde der Jahresbericht der Bundesrepublik Deutschland entsprechend angepasst. Bedingt durch...

weiterlesen

Titandioxid-Pulver doch nicht krebserregend

Die EU durfte den Weißmacher Titandioxid in Pulverform, der unter anderem noch für diverse Medikamente oder Kosmetika verwendet wird, nicht als krebserregend einstufen. Das entschied der Gerichtshof der Europäischen Union und erklärte eine entsprechende Verordnung der EU-Kommission für nichtig. Gegen das Urteil kann noch Einspruch beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) eingelegt werden (Rechtssachen T-279/20, T-288/20 und T-283/20). Die EU-Kommission hatte 2019 entschieden, dass das Farbmittel krebserregend ist.

weiterlesen

Wo „Glühwein“ draufsteht, muss auch Glühwein drin sein!

Die unter anderem für das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb zuständige 17. Kammer für Handelssachen des Landgerichts München I hat am 17.11.2022 der Klage einer Weinkellerei stattgegeben und einem Brauhaus verboten, seine beiden mit Bockbierwürze versetzten weinhaltigen Getränke als „Glühwein“ im geschäftlichen Verkehr zu bezeichnen.

weiterlesen