Willkommen auf den Seiten des BVLK

Aktuelle Mitteilungen

Botulismus-Risiko durch gesalzene und getrocknete Plötzen

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt Maßnahmen zum Schutz vor Botulismus durch gesalzene und getrocknete Plötzen - Die in Europa weit verbreitete und auch im Brackwasser der Ostsee lebende Plötze kann das Bakterium Clostridium (C.) botulinum und Botulinum-Neurotoxine enthalten, ohne dass der Fisch erkennbar verdorben ist.

weiterlesen

Lebensmittel im Blickpunkt: Gängige Speiseöle sind nur selten belastet

Von Argan bis Zedernuss – das Ölregal bietet heute eine große Auswahl. In der Küche finden jedoch vor allem Raps-, Sonnenblumen- und Olivenöl Verwendung. Die drei Ölsorten waren deshalb 2015 auch Teil des Warenkorbs, der im Rahmen eines Monitorings repräsentativ für Deutschland von den Behörden der Bundesländer auf gesundheitlich nicht erwünschte Stoffe oder Mikroorganismen untersucht wurde. Die Belastung der Öle mit Pflanzenschutzmitteln und Schimmelpilzgiften ist gering. Olivenöl bleibt aber ein lukrativer Markt für Fälscher, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mitteilt.

weiterlesen

Kontaminanten in Lebensmitteln: Gesundheitliche Risiken natürlichen Ursprungs werden oft unterschätzt

Knapp 60 Prozent der deutschen Bevölkerung sehen in unerwünschten Stoffen in Lebensmitteln ein hohes oder sehr hohes gesundheitliches Risiko. Die bekanntesten dieser unerwünschten Stoffe, die wissenschaftlich als Kontaminanten bezeichnet werden, sind Quecksilberverbindungen und Dioxine. Von den natürlichen Kontaminanten - wie z.B. Pyrrolizidinalkaloide (PA) in Honig oder Tee - haben dagegen nur rund 13 Prozent der Befragten gehört und lediglich ungefähr ein Drittel derer, die PA kennen, sehen bei diesen Substanzen ein bedeutsames gesundheitliches Risiko. Dies geht aus einer aktuellen, repräsentativen Studie des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) zur Risikowahrnehmung von Kontaminanten in Lebensmitteln hervor, die im Bundesgesundheitsblatt veröffentlicht wurde.

weiterlesen

Mit Fipronil belastete Eier - Mehr Transparenz und schnellere Information

Im Fipronil-Skandal fordert Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt eine lückenlose Aufklärung und die unverzügliche Weitergabe von Informationen. Die EU müsse ihre koordinierende Funktion stärker wahrnehmen, betonte Schmidt beim Agrarrat in Tallinn. Mittlerweile ist bekannt, dass mit Fipronil belastete Eier oder Produkte, in denen belastete Eier verarbeitet wurden, in fast alle EU-Mitgliedstaaten und zahlreiche andere Länder geliefert wurden.

weiterlesen

BVLK - Hygieneforum

Über BVLK

Bundesverband der
Lebensmittelkontrolleure e.V.

Jeder Verbraucher hat einen Anspruch darauf, dass ihm nur Lebensmittel, kosmetische Mittel und Bedarfsgegenstände angeboten werden, die gesundheitlich unbedenklich sind und nicht über ihre wahre Beschaffenheit täuschen.

Weitere Informationen zum Beruf des Lebensmittelkontrolleurs finden Sie hier.

Termine

Datum

Veranstaltung

05.11.2017 - 07.11.2017

Messe ISS GUT!

09.11.2017

Bayerischer Landesverbandstag 2017 im Hembacher Hof in Rednitzhembach, Mittelfranken

29.11.2017

Verbandstag mit Fortbildung des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow

29.11.2017

Erfahrungsaustausch zur Umsetzung der 42. BImSchV und der Richtlinie VDI